© popeyeka - Fotolia.com

Im Hotel bin ich zu Gast, im Wohnwagen oder Wohnmobil zu Hause. Dieses Zitat können viele bestätigen. In unserer stressigen Welt ist der Campingplatz eine Oase der Erholung.

Direkt am Bodensee gelegen, findet man eine große Anzahl an Campingplätzen. Diese bieten nicht nur herrliche Panoramaansichten vom Bodensee und Umgebung, sondern bieten auch allen erdenklichen Komfort und Service. Das ist wirklich ein Ort um Zeit zu genießen, den Alltag zu vergessen und zu sich selbst zu finden.

Viele Gäste nutzen über Wochen und mehrmals im Jahr die Möglichkeit einer Langzeiterholung. Wer Geselligkeit liebt, kommt aber auch auf seine Kosten. Bei den unterschiedlichsten Verantaltungen lernt man interessante Nachbarn kennen. Hier entstehende Freundschaften, die dann oft ein ganzes Leben lang halten. Schließlich kommt man so relaxt nur selten zusammen.

Camping als Urlaubsform ist In

Koteletts und Würstchen A la Campingplatz. Kochen im Bikini. Essen in Shorts. Das ist für viele der Urlaub schlechthin. Was ist das Schöne am Camping, es ist einfach das Freiheitsgefühl purr. So denken viele, ein bisschen Freiheit, gemischt mit Abenteuer, darauf kommt es an. Das richtige, ausgiebige Faulenzen kommt auch nicht zu knapp, ohne dass ständig auf die Etikette geachtet werden muss.

Campen als Urlaubsform, ist richtig „in“ geworden und erfindet sich gerade neu. Die angespannte, wirtschaftliche Situation, die zum Sparen zwingt, mag vielleicht ihr übriges dazu beitragen. Egal was die Gründe sind. Ziel des Campers ist es, einen schönen Campingplatz zu finden. Der Bodensee ist wie geschaffen dafür.

Die Sommertage dort sind ein Traum jedes Campers und jedes Rucksacktouristen. 27 Grad, strahlend blauer Himmel und Sonne satt. Ein Bilderbuchtag am Bodensee, gerade so wie aus dem Werbeprospekt.
Das Publikum der Camper ist bunt. Junge Familien, die Generation über fünfzig Lebensjahren oder auch junge Leute, die einfach einen günstigen, erlebnisreichen Urlaub verbringen möchten, werden in ihren Zelten, Wohnwägen oder Wohnmobils gefunden.

Camping ist bei Jung und Alt beliebt

© Claude Beaubien - Fotolia.com


Die jungen Leute, mit dem eher schmalen Urlaubsbudget verbringen in der Regel am Campingplatz nur einige Nächte. In dieser Zeit ist das Chillen bei ihnen großgeschrieben. Ältere Herrschaften hingegen bleiben gerne mehrere Wochen. Auch Kinder finden am Bodensee ihr Spielparadies, da können sie sich zu Wasser und zu Lande nach Herzenslust austoben.

Jung und Alt werden beim Campen angetroffen. Keine andere Herberge kann mit solcher Vielfalt an unterschiedlichen Gästen aufwarten. Das ist gewiss.

Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil?

Stellt sich nur mehr die Frage, ob mit dem kostengünstigen Zelt vorlieb genommen wird? Oder es ein Wohnwagen oder gar ein Wohnmobil sein darf?
Es kommt immer darauf an, zu welchen Typ Camper man sich zählt. Für einen Gelegenheitscamper genügt ein vernünftiges Zelt, das einem Windstoß standhält, vollauf. Junge Leute wollen Action, Abenteuer. Dafür ist das Zelt gemacht.

Ist das Herz aber am Campingplatz verloren gegangen und es zieht einen jedes Jahr aufs Neue her, dann spricht ein Wohnwagen und sein Komfort dafür. Ein kleines Häuschen auf Rädern. Heimisch, häuslich und doch in der Fremde. Die Kombination dieser Faktoren macht es aus. Ein zusätzliches Plus hat der herkömmliche Wohnwagen auch, er kann überall abgekoppelt werden und schon geht es mit dem Auto alleine weiter.

Das fällt bei einem Wohnmobil weg, da es Fahrzeug und Wohnraum in einem ist. Ein Wohnmobil ist genau richtig für die Generation 50+. Deren Reiselust ungebrochen ist und die mit herkömmlichen Komfort gut klar kommen.

Der Bodensee – perfektes Campingziel

© Violetstar - Fotolia.com


Für Anspruchsvolle gibt es das Wohnmobil “mit allem drum und dran”. Die Luxuscamper werden nicht mehr darauf verzichten möchten. So lieb und wert ist ihnen ihr Wohnmobil. Der Komfort kann nicht übertroffen werden. Bei einem Neukauf besteht sogar das Recht der Mitsprache bei der Innenausstattung und Diversem. Ist halt alles eine Frage des Geldes. Für Verwöhnte aber sicher das Richtige.

Egal, wie voll oder wie leer die Urlaubskasse ist, Abwechslung suchen alle am Bodensee. Das Angebot ist riesig. Der Bodensee ist Ausgangspunkt für Exkursionen ins Umland. Da gibt es viel zu entdecken. Die meisten Ziele sind bequem per Fahrrad zu erreichen. Unzählige Kilometer ausgeschiedene Radwege, da darf in die Pedale getreten werden.

Reizvolle Städte, die vielleicht bei weniger gutem Wetter erkundet werden. Der Bodensee besitzt sehr schöne Uferpromenaden, die immer wieder zum Bummeln einladen. Jede Menge Wasser bei der sich Surfer, Segler, Tretboote und Ausflugsschiffe tummeln. Selbst Dampfer fahren kann Spaß machen. Wem das alles noch zu stressig ist im Urlaub, der lässt sich einfach die Sonne auf dem Bauch scheinen und genießt später die Abendsonne, wenn sie im Bodensee versinkt.

Viele Campingplätze haben etwas Vorübergehendes, etwas Provisorisches an sich. Doch das ist das Leben, eine permanente Veränderung.
Im Sommer herrscht am Campingplatz ein ständiges Kommen und Gehen.

Wir wollen Ihnen hier auf www.campingbodensee.com die Campingplätze am Bodensee etwas näher bringen und hilfreiche Informationen liefern. Unter der Rubrik “Campingplätze” finden Sie diverse Plätze am Bodensee inkl. Beschreibung. Viel Spass beim Stöbern!!